Bei unserer Pfadfinderarbeit ist es uns wichtig unsere Wurzeln, wie das Christentum und christliche Werte, das Miteinander und die Gemeinschaft besonders zu betonen. Dafür haben wir uns überlegt, dass wir viermal im Jahr einen Thementag machen wollen. Bei diesen Thementagen liegt immer ein aktueller Feiertag im Mittelpunkt. Bisher haben wir schon gute Erfahrungen damit gesammelt, als es zum Beispiel um das Thema Fastenzeit oder den Georgstag, welcher gerade für die Pfadfinder eine besondere Bedeutung hat, ging. Die Leiter einer Stufe machen sich viele Gedanken, wie genau man das Thema der Stunde am besten für die jeweilige Stufe aufbereiten kann und was die Kinder davon mitnehmen sollen.

Wichtig dabei ist, dass die Kinder ein Gespür dafür bekommen sollen, dass Pfadfinden nicht nur Spiel und Spaß im Wald oder Marshmallows über dem Feuer braten ist, sondern erst durch einen guten Teamgeist, Fairness und Respekt komplett wird.